Archiv der Kategorie: Wochenberichte

17. SSW (2)

Babyalter: 16+6

Gewicht: 73,8

Körper & Gefühle: Ich muss dazu defintiv noch einen separaten Beitrag schreiben. Der Februar kann jedenfalls weg, bitte. In den letzten 19 Tagen liefen so viele Dinge schief und kamen so viele miese Nachrichten wie sonst in den letzten 2 Jahren nicht. Hoffentlich hat sich’s dann nun erledigt damit. Genug Baustellen gibts nämlich jetzt. Gefühlstechnisch herrscht daher großes Chaos derzeit (und auch der Grund, aus dem keine Muße für Wochenberichte war).

Letzte Woche Mittwoch war ich zur Vorsorge; leider hat sich der Kräcker nicht outen wollen und tarnte sich mit der Nabelschnur. Muss ich also bis Anfang März warten und hoffen, dass man es dann sieht. Körperlich ist es nun so, dass der Mann abends den Keks ins Bett steckt, dann muss ich nicht mit ihr auf dem Arm vom Sessel aufstehen und sie nicht ins Bett heben. Das klappt auch ganz gut so. Viel zugenommen hab ich in den letzten zwei Wochen nicht. Da bin ich auch ganz froh drum, ich sehe auch ohne Zunahme abends aus wie ein Blauwal und morgens „normal“ schwanger. Meine Geduld ist leider so gut wie komplett verschwunden, ich mag mich gerade selbst nicht so leiden und überhaupt. Seufz. Hoffentlich kommt wenigstens bald die Sonne mal länger raus als nur für 5 Minuten.

Geht gut: Mit dem Keks zum Kinderturnen gehen

Geht schlecht: Auf Toilette gehen, den Tag herumkriegen

Must have: Erdbeeren, Knäcke mit Kräuterfrischkäse, Apfelkuchen

Advertisements

13. SSW (2)

Babyalter: 12+6

Gewicht: 72,1

Körper & Gefühle: Ich träume derzeit wieder SO einen Mist! Das ist wie beim Keks damals. Ich träumte, ich sei mit einem Auftragskiller zusammen, der auf einem fast leeren Flughafen meine Exfreundin (WTF!) jagt. Dann träumte ich, dass ich den Kräcker zur Welt bringe in einem sterilen weißen Raum mit total angenervten Schwestern, es war übrigens ein Junge. Und dann träumte ich, dass eine alte Nachbarin eine gute Fee sein, die uns erzählte, dass man die Seele vom Keks vertauscht hätte, sie aber die richtige implantieren könne. Der Herzmann und ich entschieden uns dagegen, weil wir den Aleksander so lieben wie sie ist. Herrje! Ich glaube hat nicht an sowas, wie kommt mein Unterbewusstsein nur darauf? Die Träume setzen sich auch fort, wenn ich zwischendurch wach war, und sind wirklich SEHR intensiv.

MeIn Bauch explodiert gerade etwas. Leider ist das mit der Verdauung immer noch nicht besser, obwohl ich jetzt Macrogol nehme. Habe nun auch Microlax bestellt. Es ist so ätzend, ich fühle mich so aufgebläht und voll. Darunter leidet alles etwas (seit ich schwanger bin!), ganz besonders leider die Libido. 🙊

Sonst bin ich derzeit richtig stolz auf den Keks. Da kommen täglich 2-4 neue Worte dazu, auch schwierige wie zB Arzt („Azt“). Das ist wirklich ganz toll. Die Nächte sind leider wieder echt mies, zum Glück geht such der Herzmann nachts mal rüber, obwohl er arbeiten muss. Die Tage fiel der Keks auch mit Karacho auf meinen Unterbauch, was echt doll weh tat. Wir entschieden uns dafür, erstmal nicht ins KH zu fahren, weil es sehr glatt draußen war und ich eine Bewegung abwarten wollte. Die kam dann auch mittags, was mich sehr beruhigt hat.

Geht gut: Fleischsalat, Vanille Vla mit Granatapfel

Geht schlecht: Auf Toilette gehen, Katzenfutter und das Parfum meiner Mutter riechen, Kaffee

Must have: Gyros, Milka Schokolade ohne alles, Erdbeeren

12. SSW (2)

Babyalter: 11+6

Gewicht: 71,3

Körper & Gefühle: Tja also, körperlich ist so zweischneidig. Zum einen schlief der Keks jetzt endlich mal wieder ein paar Nächte durch oder kam maximal einmal nachts, das hat sich gleich mal positiv auf meine Müdigkeit ausgewirkt, die gleichzeitig eh langsam weniger wird, und tat auch dem Kreislauf richtig gut. Ich habe nichts zugenommen in der letzten Woche (auch wenn die fiese Waage beim Frauenarzt immer locker 2 Kilo mehr anzeigt als die hier zu Hause!), Beschwerden habe ich eigentlich auch keine; es zieht hier und da mal und ich bin etwas kurzatmig geworden, meine Kontaktlinsen nerven früher am Tag als sonst (Augen sind also wieder trockener als normal, wie in der letzten Schwangerschaft auch schon). Das ist alles aber vollkommen okay und auch kein Problem. Dann die andere Seite, im wahrsten Sinne des Wortes. Ich werde derzeit akupunktiert für die Verdauung, ich habe auch den Eindruck dass es minimal besser wird. Das Kilo Joghurt und was ich nicht alles dafür tue und esse am Tag, hilft leider nach wie vor null. Am Dienstag war ich zur zweiten und hoffentlich letzten Behandlung geburtsbedingter…Übeltäter 🙄, danach ging es mir wieder richtig schlecht, jetzt ist das wieder gut und ich hoffe, dass die auch was gebracht hat nu. Kaffee schmeckt leider wieder nach einer Mischung aus Sägespänen und Erbrochenem (buhuhuuuu!!), pünktlich zu den durchgeschlafenen Nächten also…

Tjaaa, und dann waren der Herzmann, der Keks und ich am Mittwoch zum Ersttrimesterscreening  ❤️ Dem Kräcker geht es gut, es ist alles dran und alles okay, er ist 51mm lang und zappelt nach wie vor häufig beim Yoga und abends herum (zumindest merke ich es dann). Mit Kleinkind ist es doch etwas schwer, so eine Untersuchung voll wahrzunehmen, selbst wenn einer dabei ist und aufpasst; ständig ist man selbst oder sogar der Arzt etwas abgelenkt. Ich muss mal sehen wie ich das mit den nächsten Terminen so koordinieren kann, der Mann kann jedenfalls nicht mit, weil er arbeiten muss. Evtl. akquiriere ich die Oma, mal sehen…

Hier ist er aber nun, der Kräcker! 😍❤️

image

 Geht gut: Fisch, Obst, Fleischsalat (ich HASSE Fleischsalat sonst!)

Geht schlecht: Katzenfutter riechen, Kaffee 😏

Must have: Obstobstobstobst (!!!)B&J PeanutButterCup Eis 🙈

10. & 11. SSW (2)

Babyalter: 10+5

Gewicht: 71,5

Körper & Gefühle: Am Freitag kommt meine Hebamme zum ersten Mal vorbei. Ich habe echt Glück mit ihr und freue mich wirklich auf das Treffen. Ich werde sie darum bitten, mir ein paar Nadeln für die Verdauung zu setzen. So geht das nämlich echt nicht weiter. Es ist wie Steine, innerlich und auch wenns raus möchte, was leider nur so alle 4-6 Tage ist. Ich hab wirklich schon alles versucht. Joghurt, Pflaumen, Säfte, Apfelmus, Apfelsaft warm und kalt, nüchtern oder nicht, Milchzucker, Doppelte Espressos, Reflexzonenmassage… Nix hilft. Ich hab damit ja immer schon Probleme, aber seit 4-5 Wochen ist es echt extrem. Ich werde ihr auch nochmal sagen, dass ich den Geburtsbericht vom Keks angefordert habe, mir aber gesagt wurde, dass das Archiv umziehe und es daher „dauern“ kann. Das war vor zwei Monaten. Vielleicht kann sie das ja etwas beschleunigen. Die Frauenklinik in der der Keks auf die Welt kam, wird im Juli nämlich in ein anderes KH integriert. Das wird auch noch spannend, ob die bis zur Geburt fertig sind oder wie das läuft, ob wir uns Plan B überlegen oder oder oder.

Nächste Woche steht das Ersttrimesterscreening an, am Mittwoch. Ich hoffe sehr, dass alles in Ordnung ist und mein Frauenarzt auch nichts an der Nackenfalte auszusetzen hat. Der Herzmann hat Urlaub und kommt mit. Nächste Woche habe ich auch meine zweite Behandlung der Relikte von der Keksgeburt und hoffe, dass sich das dann erledigt hat. Es ist schon deutlich besser geworden, trotz der erschwerten Bedingungen, sozusagen. Außerdem beginnt der Kleinkinderschwimmkurs.

Nachtes schlafe ich derzeit schlecht. Das liegt zum einen daran, dass der Keks innerhalb 10 Tagen 3 Eckzähne bekommen hat und der vierte gerade nachzieht, zum anderen an echt wirren Träumen und daran, dass ich mir richtig viele Gedanken mache und deswegen ewig nicht einschlafen kann. Ich denke über Namen nach, über die Nackenfalte, über den Urlaub mit der gesamten Familie und din schlechte Beziehung zu meiner Schwester und wie das da wohl wird. Ich grübele über die Geburt nach (beim 2. geht’s schneller – WTF!), ob der Kräcker dann wohl im Auto kommt und über die Arbeit, darüber wie der Keks wohl mit dem Baby umgeht und zurechtkommt und ob ich ihr dann noch gerecht werden kann. Sie ist derzeit ein richtiger Wirbelwind, ständig in Action und unter Strom, hält selten still und braucht ständige Aufmerksamkeit. Das geht mir ganz schön an die Substanz, weil ich ja immer noch so müde bin ständig und die Nächte auch nicht wirklich erholsam sind. Ein Hoch auf den Herzmann, der sich trotz Arbeit nachts auch kümmert, ohne dass man ihn auffordern muss! Um das Baby selbst mache ich mir dabei eigentlich keine Gedanken, abgesehen davon dass es hoffentlich gesund ist. Ich fühle mich da jetzt sehr sicher und weiß, was auf mich zu kommt. Ich werde meinem Bauch vertrauen und meiner Hebamme, wir sind gut ausgestattet (Federwiege, Frl. Hübsch, Tragetuch) und ich mache mir da wirklich keine Sorgen.

Geht gut: Fisch, Obst, Fleischsalat (ich HASSE Fleischsalat sonst!)

Geht schlecht: Katzenfutter riechen

Must have: Äpfel, „Würziges“ (Tassensuppe, Brühe und so), B&J PeanutButterCup Eis 🙈

8. & 9. SSW (2)

Babyalter: 8+6

Gewicht: 69,9

Körper & Gefühle:  Ich bin so kaputt! Der Keks schläft derzeit so wahnsinnig schlecht, wacht mehrmals auf in der Nacht und lässt sich dann nur von mir beruhigen. Geht der Herzmann rüber, steigert sie sich richtig rein und weint ganz untröstlich, ruft immer wieder nach Mama. Leider kann ich manchmal einfach nicht aufstehen, weil mein Kreislauf nicht mitmacht. Inzwischen vermuten wir, dass das an dem fehlenden Schlaf liegt. Gefühlt ist es mit dem Kreislauf schlimmer als beim Keks damals, aber da war die Schlafsituation ja auch ganz anders. Ein paarmal hatten wir es auch schon, dass ich drüben bei ihr vor dem Bett auf dem Teppich lag oder saß und nicht mehr aufstehen konnte. 

Ich weiß auch noch nicht, wie das Insbettbringen werden soll wenn mal mehr Bauch da ist. Ich bin ja so klein und der Bauch ist quasi undick eh schon direkt am Bettgitter wenn ich sie rein oder raus hebe…
Die Schwangerschaft geht derzeit irgendwie etwas an mir vorbei. Zack, bin ich schon eine Woche im dritten Monat und hab es quasi kaum gemerkt. Das ist so krass! Ab morgen bin ich in der 10. Woche. Schon! Die Zeit rast. Und ich habe das Gefühl, ich lasse mich nicht genug darauf ein, denke zu wenig daran und genieße es nicht richtig. Immerhin ist das mit großer Wahrscheinlichkeit meine letzte Schwangerschaft. 

Wenigstens kann ich derzeit wieder Kaffee trinken. Mein Körper scheint verstanden zu haben, dass ich das Koffein gerade brauche, um hier halbwegs über die Runden zu kommen (und auf Toilette gehen zu können -.-).

Geht gut:
Fisch, Obst, Gemüse

Geht schlecht:
Katzenfutter riechen

Must have:
Äpfel (!!!!!)

6. SSW (2)

 

Babyalter: 5+6

Gewicht: 69,3

Körper & Gefühle: Müdemüdemüde! Ich kann jetzt tatsächlich wieder tagsüber schlafen, wenn der Keks ihren Mittagsschlaf macht. Ich lege mich hin und bin fast sofort weg. Dafür finde ich abends schlecht in den Schlaf und brauche gefühlte Ewigkeiten bis ich endlich eingeschlafen bin. Ich fühle mich auch irgendwie kraftlos und erschöpft, also körperlich. Hoffe, dass das bald wieder nachlässt. Leider will der Keks gerade ständig auf den Arm, ich laufe also quasi dauernd mit ihr auf der Hüfte herum.

Außerdem ist mir dauerkalt. Ich trinke heißen Tee und trage zwei Paar Socken, das ist definitiv anders als bei der Schwangerschaft mit dem Keks. Da war mir permanent warm. Blöderweise ist auch die Sache mit dem Kreislauf wieder da. Beim Yoga hatte ich schon wieder Probleme und auch sonst ist es morgens nach dem Aufstehen wieder hart. Ich lag schon ein paarmal wieder mit Ohrensausen und kalkweiß auf dem Boden, was mit Kleinkind nicht ganz so einfach ist. Sie kommt dann nämlich sofort an und will auf der Mama reiten oder sonst was mit mir machen, und dazu fehlt mir in dem Moment einfach mein Blutdruck. Puh!

Auch krass ist, dass ich tatsächlich schon nicht mehr in meinen Jeans passe, bei gleichem Gewicht. Morgens sehe ich noch normal aus, spätestens ab Mittag erkennt man ein Bäuchlein und abends seh ich echt verdammt schwanger aus. Ich habe jetzt also ein paar neue Umstandshosen zur Auswahl bestellt und hoffe, dass ich das Bäuchlein noch etwas kaschieren kann bis wir es offiziell sagen wollen.

Schlecht ist mir nicht so wirklich. Manchmal zeitgleich mit dem Kreislauf, aber sobald der wieder da ist, ist das flaue Gefühl im Magen auch verschwunden. Ich denke daher, dass es davon kommt.

Gefühlsmäßig gehts mir gut. Ich denke durch Ablenkung derzeit noch relativ wenig an die Schwangerschaft, freue mich aber schon sehr auf den ersten Termin beim Doc nächsten Donnerstag.

Geht gut: Fisch, Obst, Gemüse

Geht schlecht: Kaffee! Kann ich echt schön nicht mehr trinken, schmeckt nach Erbrochenem!

Must have: Äpfel

Sonstiges: Der Herzmann macht sich wieder Sorgen und mag morgens am liebsten wieder nicht zur Arbeit fahren wenn ich weiß wie eine Wand am Tisch sitze und warte, dass der Keks zu Ende gefrühstückt hat. Naja, da müssen wir jetzt alle durch.

5. SSW (2)

Soo, dann werd ich mal wieder mit den Wochenberichten anfangen und hoffe, dass ich die auch wirklich jede Woche abliefern kann!

Ich starte mit +1,5 kg in diese Schwangerschaft, beim Keks hatte ich also 1,5 kg weniger gewogen. Ich will diesmal noch besser auf die Ernährung achten und hoffe, dass mir das gelingt.

Babyalter: 4+4

Gewicht: 69,2

Körper & Gefühle:  Es ist immer noch nicht so richtig in meinem Kopf angekommen, dass ich schwanger bin. Beim Keks hatte ich auch viel mehr Zeit, darüber nachzudenken; jetzt hält mich die Kleene ja gut auf Trab, sodass ich tagsüber wirklich sehr selten darüber nachdenke, dass sie eine große Schwester wird.

Körperlich geht es mir ganz gut. Es zieht und zuppelt rund um den Bauchnabel, ich fühle mich abends etwas aufgedunsen nach dem Essen und bin auch früher müde. Das alles kenne ich schon vom Keks. Schlecht ist mir nicht – ich hoffe das bleibt so.

Geht gut: Fisch, Obst, Gemüse

Geht schlecht: Alles gut bisher

Must have: Fisch

Sonstiges: Die Familie weiß nocht nichts. Da wollen wir es erst an Weihnachten sagen, dann wäre ich in der 10. Woche. Meinen ersten Termin beim Frauenarzt habe ich für den 10.12. gemacht, dann sieht man hoffentlich das Herzchen schon blubbern. Meine Hebamme ist auch schon informiert. Sonst werde ich es noch der Yogalehrerin sagen, da ich ja wieder einige Pranayamas und Asanas nicht machen sollte, wenn ich schwanger bin.

 

39. SSW

Babyalter: 38+6

Gewicht: 82,3

Körper & Gefühle: Autschn. So gern wie ich schwanger bin, so froh bin ich, wenn der kleine Krawallkeks rauskommen möchte. Nachts stehe ich gut 1x die Stunde auf, weil ich es einfach nicht schaffe, vor dem Schlafengehen nichts mehr zu trinken. Und das will dann halt raus. Außerdem ist das Rumdrehen (ich nenne es liebevoll „Umwuchten“) im Allgemeinen und im Wasserbett im Besonderen inzwischen eine echte Herausforderung geworden. Morgens habe ich Hüftschmerzen, obwohl wir die Wassermenge regelmäßig meinem Gewicht anpassen. Google sagt, dass ich damit nicht allein bin.

Auf dem Sofa muss ich meinen Bauch nun untendrunter stützen , sonst tuts weh. Und gestern Nacht war ich gute drei Stunden wach, weil Madame ihren Hintern so sehr hin und her geschoben hat, dass es sich in mir drin anfühlte, als hätte der Frauenarzt sein Speculum vergessen. Solche Stiche, wie mit glühenden Nadeln oder einem heißen Messer sind das dann. Ganz gruselig. Erträglich, aber nicht schön. Und schlafen kann man dabei nicht. Immer mal wieder wird der Bauch hart und es drückt und zwiebelt; und ich bin der Meinung, dass die Kontraktionen heute nach der Akupunktur bei der Hebamme nochmal öfter kommen als sonst.

Geht gut: Müsli, Vollkornbrot, Nuuuuudeln

Geht schlecht: Schlafen!!!

Must have: Selbst geerntete Himbeeren, Weintrauben

Sonstiges: Das Heublumendampfbad gibt es nun 2x die Woche, die Dammmassage vergesse ich gern mal. *hust* Der Krawallkeks ist nun so groß wie eine kleine Wassermelone und sieht von außen auch so aus. Yay: Streifen habe ich immer noch keine! Ist bestimmt auch Veranlagung, aber ich schwöre ja auch auf das Mamaglück Öl von alverde. Riecht toll, zieht gut ein, fühlt sich einfach super an. Außerdem habe ich jetzt die Fotografin klar gemacht, die unseren Keks dann Shooten wird, wenn er auf der Welt ist. Da bin ich ja mal ganz schön gespannt!

Was ich im Mutterschutz erledigen möchte:

  • Bauchfotos für den Blog aufbereiten
  • Utensilos für den Wickeltisch nähen
  • Ikea-Lampe im Kinderzimmer mit Stoff pimpen
  • Wandgestaltung im Kinderzimmer fertig machen
  • meine Klamotten aussortieren (der Herzmann nennt mich schon einen Klamotten-Messi…)
  • Fenster im EG putzen
  • neue Kamera raussuchen
  • Geburtskarte weitgehend vorgestalten
  • …..

38. SSW

Babyalter: 37+5

Gewicht: 81,3

Körper & Gefühle: Es geht los! Geht es los? Jetzt? Wann kommt die nächste Wehe wohl? Wird sie dann schmerzhafter? Ob es heute Nacht so weit ist? – – – Ich bin SO (!!!) hibbelig derzeit! Diese Übungswehen (meine Hebamme sagte heute, dass das welche seien) sind seit einer Woche nicht mehr weggeblieben. Sie kommen immer noch ganz unregelmäßig, besonders wenn ich (zu) viel unternehme.

Meine Hebamme ist seit gestern wieder da. Es gab die übliche Vorsorgeprozedur, außerdem hat sie mich genadelt. Ich bekomme die Akupunkturnadeln nicht als „klassische“ Geburtsvorbereitung in die entsprechenden Punkte gesetzt, sondern gegen Kopfschmerzen plus zwei weitere Punkte seitlich unterhalb des Knies und unterhalb der Handgelenke. Das sind wohl Punkte, die auch wehenfördernd sein können, sofern der Körper dazu bereit ist. Jau. Merk ich. Seit gestern morgen rumort es immer häufiger. Außerdem hat sie folgenden Befund im Mutterpass eingetragen: PO 2/3 verstr., Kopf fest BE. Der Muttermund ist weich und 1cm durchlässig. Sie meinte, die Übungeswehen hätten da schon gut was vorbereitet. Eine Einschätzung, wann es losgehen könnte, wollte sie aber nicht geben. Sie sagte, dass sie mit diesem Befund schon Frauen hatte, wo das Baby 2 Wochen eher kam, aber auch schon welche, die über Termin gingen. Es bleibt also spannend! Und das, wo ich doch so gern plane… Nun ja, planbar ist das alles jetzt gar nicht, da muss ich dann eben durch. Den nächsten Termin habe ich bei ihr kommenden Mittwoch. Bin gespannt, ob das noch was wird.

Körperlich…anstrengend! Schlafen geht bei den Temperaturen wieder eeeeeetwas besser, aber toll ist es immer noch nicht. Gefühle….ohje. Am Sonntag hatte ich gar keinen guten Tag, der arme Herzmann. Erst haben wir die drei Janoschbilder im Kinderzimmer aufhängen wollen und dann festgestellt, dass bei einem hinten der Aufhänger nicht mittig sitzt. Also hängen nur 2 von 3. Dann hat der Herzmann mir ein Gewürzregal angebracht und ich stellte fest, dass bei einem der neuen Gläser der Deckel einen Schmiss hatte. Habe das gestern dann bei Ikea beides umgetauscht, ärgerlich isses trotzdem. Als wir dann eine Runde spazieren gehen wollten, regnete es aus Eimern, dabei wollte ich doch in die Eisdiele und Regen angesagt war hier auch keiner. Irgendwie war alles blöde, inklusive Hormonheuli weil das Kinderzimmer dann nicht fertig gemacht werden konnte, und ich war froh, dass es irgendwann ins Bett ging.

Übrigens hat mir am Donnerstag letzte Woche so ein Opa den Fahrerspiegel abgefahren und einen Zettel hinterlassen, weil eine Zeugin das gesehen hat. Nach dem Anruf des Herzmanns war der dann der Meinung, dass man das ja auch „so“ regeln könne, er hätte den Spiegel ja wieder dran gefrickelt. WTF? Das Auto ist keine drei Jahre alt, der Spiegel natürlich voll elektrisch – da wird nix „so“ gemacht. Beim Abfliegen hat er außerdem 2x Lack mitgenommen, das muss professionell gemacht werden, nicht mit Lackstift. Also hab ich heute einen Termin in der Werkstatt bzgl. Kostenvoranschlag. Doof, dass man als Geschädigter immer die Rennerei hat.

Geht gut: Mit den Katzis kuscheln, Früchtemüsli mit kalter Milch

Geht schlecht: Schlafen!!! Dran denken, dass nicht so viel Essen reinpasst, warten…

Must have: Wassermelone & Weintrauben

Sonstiges: 1x die Woche wird ein Heublumendampfbad gemacht, nach dem Duschen gibts eine Dammmassage (immer noch gewöhnungsbedürftig) und ich esse brav Leinsamen im Müsli. Was man halt so macht beim ersten Kind. Ob ich beim zweiten noch die Muße dazu hab, erfahrt ihr bei der nächsten Maus. Gnihihi. 😀

Was ich im Mutterschutz erledigen möchte:

Unverändert…ihr merkt schon, das sind zwei Punkte, die schieb ich gern… ^^

  • Bauchfotos für den Blog aufbereiten
  • Utensilos für den Wickeltisch nähen
  • Ikea-Lampe im Kinderzimmer mit Stoff pimpen
  • Wandgestaltung im Kinderzimmer fertig machen
  • meine Klamotten aussortieren (der Herzmann nennt mich schon einen Klamotten-Messi…)
  • Fenster im EG putzen
  • neue Kamera raussuchen
  • Geburtskarte weitgehend vorgestalten
  • …..

37. SSW

Babyalter: 36+6

Gewicht: 80,6 kg (ich nehme derzeit nicht mehr so zu, das Gewicht pendelt sich so um die 81 Kilo ein, damit bin ich bei ca. +13 Kilo insgesamt angekommen)

Körper & Gefühle: So schön wie es ist, schwanger zu sein, so anstrengend wird es auf die letzten Tage. Ich komme nur noch schwer aus dem Bett und vom Sofa hoch, schnaufe schon bei sechs Stufen wie eine Dampflok und beim Einkaufen sind die Kassiererinnen jetzt sichtlich genervt von meiner Lahmheit beim Einräumen. Inzwischen sortiere ich die Einkäufe vor, nach „muss sofort in die Kühlung“ und „kann der Herzmann später ausm Auto holen“. Ich schlafe echt hundsmiserabel, muss beinahe jede Stunde aufstehen um ein paar Tropfen loszuwerden und wache trotz Wasserbett morgens gerädert mt schmerzender Hüfte und Rücken auf. Tagsüber döse ich daher oft ein wenig. Ich habe übrigens das Gefühl, bald zu platzen. Die Kleine tut ihr Übriges dazu – von wegen „wenn weniger Platz da ist, bewegt sich das Kind weniger“… Ihre Tritte sind dafür jetzt scheinbar gezielter. Aber hey, immer noch kein Streifen!!!

babybauchkunstSeit Sonntag habe ich außerdem eine Art Stechen in mir drin, vermutlich auf Höhe des Muttermundes. Fühlt sich mal an wie ein Messer, mal so, as würde der Krawallkeks mit kleinen Fingernägelchen an mir herumkratzen. Außerdem gibt’s tagsüber immer mal etwas wie leichte Regelschmerzen mit hartem Bauch (ich sag nur Medizinball!). Freund Google sagt, dass das Übungswehen seien. Aber die kommen noch sehr unregelmäßig, mal stündlich, dann wieder einen halben Tag lang gar nicht. Ich bin gespannt, wann es los geht und was meine Hebamme am Montag bei der Vorsorge so zum Gebärmutterhals sagt.

Der Herzmann hat am Sonntag übrigens meinen Bauch bemalt. Mit drei Motiven – obwohl er nicht gern malt und es nach eigenen Aussagen nicht kann. Ich find, es ist sehr hübsch geworden! Zeigen kann ich nur zwei Motive, auf dem dritten steht der Name drauf. 🙂

Geht gut: Nestbau und mich selbst beschäftigen, bis der Herzmann heim kommt ♥

Geht schlecht: Schlafen!!!

Must have: Eis

Sonstiges: Am Montag ist meine Hebamme aus dem Urlaub zurück und ich habe einen Termin zur Vorsorge bei ihr. Morgen bin ich außerdem zum Geburtsvorgespräch in der Klinik und schon sehr gespannt, wie das so sein wird.

Der Herzmann hat inzwischen auch das Beistellbettchen am Wasserbett befestigt; ganz findig ohne Bohren mit Spiegelklebeband und Klett/Flauschbändern. Das hält super.

Was ich im Mutterschutz erledigen möchte:

Hier sieht’s gut aus, ich habe eigentlich soweit alles fertig, was für den Einzug des Babys wichtig ist. 🙂

  • Bauchfotos für den Blog aufbereiten
  • Utensilos für den Wickeltisch nähen
  • Ikea-Lampe im Kinderzimmer mit Stoff pimpen
  • Wandgestaltung im Kinderzimmer fertig machen
  • meine Klamotten aussortieren (der Herzmann nennt mich schon einen Klamotten-Messi…)
  • Fenster im EG putzen
  • neue Kamera raussuchen
  • Geburtskarte weitgehend vorgestalten
  • …..