Liebster Award II

liebster-awardAlle guten Dinge sind drei. Nachdem die liebe Fräulein Null.Zwo mich im Februar schon für den Liebster Award nominiert hat, kam Mitte des Jahres das Schächtelchen mit einer zweiten Nominierung dazu. Bei ihr hatte ich ausgesetzt, da ich nun aber ein drittes Mal nominiert wurde – vom süßen Fratz -, kann ich schlecht wieder nein sagen. Hier noch die Regeln:

1. Verlinkt die Person, die Euch verlinkt hat – nämlich mich!
2. Beantwortet die 11 Fragen, die Ihr ganz unten findet
3. Findet 11 Blogger, die unter 200 Follower haben und nominiert sie
4. Denkt Euch 11 neue Fragen für diese Blogger aus

Mit Punkt 4 habe ich bestimmt wieder so meine Probleme, ich komme sicher nicht auf elf Blogger.

Was hast du als erstes gedacht, als du erfahren hast, dass du schwanger bist?

So ganz krach-boom-bäng war das für mich nicht, da das ja nicht aus heiterem Himmel passierte. Trotzdem dachte ich im ersten Moment erstmal gar nix, dann OH-MEIN-GOTT. Ich fragte mich, ob das tatsächlich ein Strich dort sei (war ja ein Frühtest) und ob ich auch die vorgegebenen drei Minuten gewartet hatte (hatte nämlich vergessen, auf die Uhr zu schauen).

Was ist für dich das schönste daran, schwanger zu sein?

Das Kind in mir zu spüren, wenn es tritt und sich dreht. ♥

Was ist für dich das nervigste daran, schwanger zu sein?

Keine Liegeposition zum Schlafen mehr zu finden, alle Stunde wegen ein paar Tropfen nachts raus zu müssen und morgens Hüftschmerzen trotz Wasserbett zu haben.

Was ist dein Lieblingsschwangerschaftsaccessoire?

Diese Frage finde ich komisch. Ich hab kein Schwangerschaftsaccessoire. Daher antworte ich: Der Babybauch!?

Was ist der Vorteil von Schwangerschaftsblogs gegenüber –büchern?

Man fiebert mit; erkennt Gemeinsamkeiten und Parallelen undist irgendwie „näher dran“ am Ganzen. Außerdem ist es authentischer und in einer weitaus besseren Form geschrieben als die Bücher, die ich zum Thema bisher hatte. Oft werden bestimmte Themen auch gar nicht angeschnitten, die findet man dann in Blogs oder kann via Twitter seine Fragen stellen.

Weiß deine Familie von deinem Blog und wenn ja, was denkt sie darüber?

Nein. Ich schreibe hier anonym und das wird auch erstmal so bleiben.

Was machst du gerne wenn du gerade mal nicht bloggst?

Gärtnern, nähen, lesen, arbeiten, kreativ sein, mit Katzen kuscheln, backen, kochen,….

Mit welchen 3 Adjektiven würdest du deinen Blog beschreiben?

Hm. Ehrlich, sporadisch-regelmäßig, ungeschönt.

Welche App/welches Tool würdest du dir für deinen Blog noch wünschen?

Das ist relativ. Ich nutze WordPress auf eigenen Domains und weiß daher, was es kann. In der Free-Version gibts die meisten Sachen leider nicht, daher wünsche ich mir nix. Ich weiß ja, dass ich es haben könnte, würde ich auf eine eigene Domain umziehen (nur wär ich dann nicht mehr anonym).

Welcher Kommentar auf deinem Blog ist dir noch besonders in Erinnerung geblieben?

Den Kommentar von Schokolane, die auf meinen positiven Test schrieb, dass ihr eigener noch in der Schublade liege. Und jetzt ist sie auch schwanger und zeitlich nur ein paar Tage hinter mir. 🙂

Welchen Tipp würdest du anderen Bloggerinnen geben?

Auf WordPress? Den Akismet-Spamfilter zu aktivieren und Kommentare von Leuten, die noch nicht kommentiert haben, manuell freizuschalten. Sonst bin ich eigentlich nur der Durchschnittsblogger, der das nicht kommerziell macht (auch wenn ich durchaus an Produkttests Interesse habe!). Daher kann und will ich anderen Bloggerinnen gar nichts raten – da gibts genug andere, die da besser geeignet sind für Ratschläge.

 

So, hier meine Fragen:

1. Wieso bloggst du?
2. Was würdest du anderen werdenden Mamis ans Herz legen wollen?
3. Was ist/war für dich während der Schwangerschaft unverzichtbar?
4. Was war dein größter Herzschmelzmoment in den letzten 6 Monaten?
5. Wo und wie siehst du dich im Herbst 2015?
6. Auf was könntest du jetzt am ehesten verzichten, von dem du vor einem Jahr noch dachtest, dass es unverzichtbar sei?
7. Was ist jetzt für dich unverzichtbar?
8. Welche 5 Adjektive beschreiben deinen Charakter am ehesten?
9. Gibt es etwas, das für dich absolut indiskutabel ist in puncto Erziehung im ersten halben Lebensjahr?
10. Wie stehst du zum Baby-led-weaning und warum?
11. Was macht dir am Bloggen am meisten Spaß?

 

So, und ich nominiere Julia von Sommernachtschaos, Philinsmom und Hummelchen.

Viel Spaß! 😀

Advertisements

3 Kommentare zu “Liebster Award II

  1. Fräulein Sonnenschein 10. September 2014 um 19:39 Reply

    Wie lustig, dass du genau das gleiche Phänomen beschreibst, dass ich auch gerade hatte … drei Nominierungen und dann habe ich es doch mal mitgemacht 🙂

  2. Anni 11. September 2014 um 08:50 Reply

    Das freut mich, dass du meine Nominierung angenommen und dich meinen neugierigen Fragen gestellt hast 🙂 Es spricht doch echt für deinen Blog, wenn du mehrfach vorgeschlagen wirst – also weiter so und Alles Liebe.

  3. Liebster Award Part II › Philinsmom 15. September 2014 um 11:41 Reply

    […] September 2014 Leave a Comment Die liebe Drachenkatz hat mich nominiert für den Liebster Award. Auch vor kurzem wurde ich schon von der lieben […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: