Von der richtigen Cupgröße

Ich kann inzwischen sagen, dass ich jahrelang die falsche BH-Größe getragen habe und mir das nicht mal bewusst war. Und ich bin damit nicht allein: Jede 2. Frau trägt die falsche BH-Größe!

Auslöser für meine Abnahme war neben dem Kinderwunsch (bei übergewichtigen Frauen ist die Wahrscheinlichkeit schwanger zu werden geringer als bei normalgewichtigen) ein Erlebnis, das ich beim Unterwäschekauf hatte. Sonst hatte ich 85 C gekauft, war aber irgendwie nie so richtig zufrieden. Die Träger haben sich selbst immer wieder weit gestellt, der Verschluss ist in Richtung Nacken gerutscht, die Brust kam bei gepaddeden BHs teilweise oben aus den Cups heraus und hat eine Art Doppelbrust-Effekt verursacht. Alles nicht so schön. Als ich dann irgendwann nicht mehr in 85 C passte, sondern einen passenden 90 D in der Hand hielt, hat es Klick gemacht. Ich habe diesen BH nicht gekauft, sondern zurückgehängt und mich stattdessen schlau gemacht, wie ich für mich am besten abnehmen kann (ich mag Hungern nämlich gar nicht leiden). Dazu schreibe ich aber ein andermal mehr; jetzt soll es erstmal um den richtigen BH gehen.

Durch Zufall – ich weiß schon gar nicht mehr wo oder wie – bin ich auf ein Beratungsforum aufmerksam geworden. Mein erster Gedanke war: Forum! Das ist öffentlich! Da durfen bestimmt so einige Herren auf der Suche nach Brustbildern rum. Also habe ich erstmal im BraWiki gestöbert und so manche interessanten Dinge gelesen. Anschließend habe ich mich schlau gemacht, wie man sich dort beraten lassen kann. Fotos waren erstmal nicht nötig, nur bestimmte Maße. Da ein paar nüchterne Zahlen für einen Brustfetischisten vermutlich nicht besonders spannend sind und die Reaktionen auf die erfolgten Beratungen durchweg positiv waren (manche auch mit angezogenen (!) Vorher-Nachher-Fotos), habe ich mich angemeldet und vermessen. Das Ergebnis war erstmal ein Schock: 34 oder 36  DD, auf deutsch 75 E!!! Nun habe ich zwar nicht gerade wenig, aber E erschien mir doch recht groß, dazu der knappe Unterbrust-Umfang. Ich ging also mal bei H.unkemöller vorbei, um mich dort auch mal beraten zu lassen. Nach einigem Fähnchen-im-Wind-Spiel (Ich würde 85 C nehmen. Wenn Ihnen das zu weit ist, könnten wir B oder 80 versuchen. Ich empfehle Modell XY. Das gefällt Ihnen nicht? Ja, da haben Sie ganz recht, das ist auch eigentlich nicht so gut.[…]) wurde mir dort 80 D empfohlen. Ich nahm diese Größe und die der Forumsberaterinnen mit in die Kabine. Was soll ich sagen – 75 E passte wie angegossen, wie maßgeschneidert! Und machte nicht nur einen tollen Busen, sondern ließ ihn optisch viel kleiner wirken! Ich kaufte gleich zwei BHs in 75 E und kann seither nur jedem eine Beratung bei den Busenfreundinnen empfehlen. Wahnsinn, was das ausmacht! Sieht sooo viel besser aus, endlich sitzt alles perfekt, ist nicht zu eng, schlabbert nicht – hält! Einfach phänomenal.

Ein BH-Kauf bei den „üblichen Verdächtigen“ (Tze & Ah, Ha & Äm etc.)  allerdings scheidet nun aus, weil man dort ab D-Cup schon bei „großen Größen“ schauen muss. Und die „großen Größen“ dort gibt es NIE mit kleinem UB-Umfang. Fortan werde ich hier also zum Onlineshopper und schaue bei den örtlichen Geschäften vorbei. Ich habe dieses Forum nun schon einigen Freundinnen und Bekannten empfohlen, die der Meinung waren, die richtige Größe zu tragen. Alle waren begeistert, ohne Ausnahme. Und alle haben die falsche Größe getragen. Gehört ihr auch dazu? 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: