Da isser!

Tja, da ist er – der erste Post. Das ist weiß Gott nicht mein erster Blog, auch wenn ich hier erstmal ganz inkognito unterwegs bin. Man muss schließlich sehen, wer so etwas Intimes hier im Internet alles lesen (und seine Schlüsse daraus ziehen) könnte. Also bleibt der Blog erstmal anonym und ich bin für euch die drachenmama. Ist ganz schön schwierig, einen einigermaßen gescheiten Namen für so einen Blog zu finden, von dem man noch gar nicht weiß, was genau irgendwann mal dabei herauskommen wird. Im Idealfall natürlich ein Baby und kein Drache. Allerdings mag ich Drachen sehr gern, und genau genommen habe ich sogar drei kleine, schnurrende Drachen zu Hause.

Wozu also dieser Blog? Der drachenpapa und ich versuchen seit August 2013 ein Baby zu bekommen. Bisher hat das noch nicht geklappt, aber wir geben unser Bestes. 😉 Nach 15 Jahren Pille ist der weibliche Zyklus bei mir nämlich ziemlich durcheinander: Wir sind derzeit im 4. Übungszyklus – die ersten beiden Zyklen nach dem Absetzen waren 28 Tage lang, jeweils mit Eisprung an Tag 18, was die zweite Hälfte mit 10 Tagen recht kurz macht. Seit dem 2. Zyklus messe ich meine Temperatur und bin wirklich erstaunt, wie gut das klappt und wie gut man den Körper dadurch kennenlernt. Den Eisprung habe ich beide Male gemerkt, ich habe einen ziemlichen Mittelschmerz gespürt. Und dann kam der dritte Zyklus, an dem mein Eisprung erstmal auf sich warten ließ…bis zum 40. Zyklustag – obwohl (oder gerade weil) ich diesmal 1 Tasse Himbeerblättertee getrunken hatte, weil das die Eireifung ja fördern sollte. Gespürt habe ich diesmal gar nichts, nur die Temperatur ging plötzlich hoch. Diesmal dauerte die zweite Hälfte dann 12 Tage, was immerhin ein Fortschritt gewesen ist zu den zehn Tagen der ersten beiden Monate nach dem Absetzen. Trotzdem denkt man, dass man irgendwie nicht richtig funktioniert, wenn man so lange auf den Eisprung warten muss. Ich bewundere die Frauen, bei denen das alles noch länger dauert und die trotzdem nicht aufgeben.

Aktuell bin ich bei Tag 17 des 4. Übungszyklus und die Temperatur ist noch unten. Statt des Tees versuche ich nun Globuli (Ovaria comp.) – ich als Kräutertee-Verachter hätte ohnehin keine Tasse mehr davon runterbekommen. Den Frauenmanteltee habe ich noch gar nicht probiert.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: